Am 05.09.16 fand von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr das 1. Mal das Kidsprojekt auf unserem Vereinsgelände statt.

4 Jugendliche im Alter von 6-13 Jahren nahmen mit ihren eigenen oder "geborgten" Hunden daran teil.

In der ersten halben Stunde wurde den Kindern wichtige Umgangsregeln mit dem Hund erklärt. Zwei  dieser Regeln lauten: Störe niemals einen Hund beim Fressen. Versuche nicht ihm sein Futter wegzunehmen! oder Zieh dem Hund nicht am Schwanz und tritt nicht darauf!

Nach der Theorie folgte der 1. sportliche Teil mit den Hunden. Nach einer Erwärmungsrunde für die Kids und die Hunde ging es mit der Hindernisbahn los. Alle Kinder gaben sich große Mühe und hatten viel Spass sich an der Bahn mehrmals zu probieren, auch wenn nicht alles sofort klappte.

Nach der Hindernisbahn ging es weiter zur nächsten Station. Dort waren Gitter als Untergründe, Tunnel, Reifen, Pylonenslalom sowie ein Bällebad aufgebaut.

Die Kinder meisterten mit Anleitung den Parcour und übten schwierige Stationen immer wieder bis es klappte. Dabei wurde ihnen auch Tipps im Umgang mit dem Hund im Training gegeben, wie zum Beispiel lockere Leine und das richtige Belohnen.

Die ersten 2 Stunden vergingen wie im Fluge und schon war Mittagspause. Die Küche zauberte Nudeln mit Bolognese und allen schmeckte es. Vielen Dank nochmal an Steffi und Detlef.

Da abends das Sommerfest stattfand, war auf Platz 3 eine Hüpfburg aufgebaut. Unsere Kleinsten tobten schon den ganzen Vormittag darauf und die großen Kids nutzten die Mittagspause und hüpften fleißig mit.

Nach dem Mittag gab es noch einmal eine Theoriestunde mit Monique. Monique stellte den Kindern verschiedene Halsbänder, Geschirre und Leinen vor und erklärte die Funktionen.

Desweiteren hielt sie einen kleinen Vortrag zum Thema Futter und Fütterung. Zum Abschluss der Theorie haben die Kinder das Hundequiz gelöst. Als Vorlage für die Umgangsregeln und den Hundequiz haben wir die Broschüre mit Karla und Kai vom VDH benutzt.

Als letzten Teil des Kidsprojekt haben wir einen Rally Obedience Parcour aufgebaut. Die Kinder hatten auch dabei viel Spaß mit ihren Hunden.

Für die Teilnahme am Kidsprojekt gab es für jedes Kind einen kleinen Pokal und eine Urkunde.

Fazit

Ein paar Tage nach dem Kidsprojekt haben wir uns zusammengesetzt und Tag ausgewertet. Wir sind zu dem Schluss gekommen, weiter an dem Projekt zu arbeiten, aber einige Veränderungen vorzunehmen. Zukünftiger Schwerpunkt in diesem Projekt sollen Jugendliche im Hundesport haben.

Ich möchte mich hiermit noch einmal bei Nicole, Monique, Rike, Monika, Katrin sowie Martina Schwarze (die uns als komm. Obfrau für Jugend (SGSV LVBB) den Tag begleitete) bedanken.

 Kathleen Vogt

(Jugendwart im HSV Ahrensfelde)